Luna



Startseite
Tagebuch
Fundstücke
Sprüche
Archiv
Gästebuch
Kontakt


Links
1.Graphikgästebuch
2.Graphikgästebuch
Mir ist langweilig

http://myblog.de/hoppelinchen


powered by
myblog.de



Nachtrag - Snowboardurlaub (17.2.-22.2.09)

Eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse im Snowboardurlaub in der Salzburger Sportwelt - Ski Amadé! Und das als einzige Frau unter 3 Männern!


Di,17.2.: morgens Prüfung "Motoren", nachmittags Abflug Richtung Fürth zum Snowboardverleih (dank des langsamsten Verkäufers der Welt hats auch bloß ne halbe Ewigkeit gedauert, bis Dennis und ich die Brettchen in den Händen hielten), dann Treffen mit dem Rest der Reisegesellschaft, Klamotten ins Auto, Brettchen aufs Dach und los ging die Fahrt; erst mal nach München zum Zwischenstopp bei nem Freund, samt Übernachtung.

Mi, 18.2.: zur unchristlichen Zeit aufgestanden, viel zu lange gefrühstückt und dann endlich Richtung Ösiland, Appartement in Kleinarl bezogen, umgezogen, auf in Richtung Piste und zum ersten mal Gerutscht, abends eingekauft (die Kassiererin war zu blöd das Sixpack Almdudler und das Sixpack Wasser einzubongen, was bei uns zu ziemlicher Erheiterung führte), geduscht, gegessen und tot ins Bett gefallen.

Do, 19.2.: bis nachmittags versucht zu rutschen und dann nachmittags die erste Snowboardunterrichtsstunde (die erste Handlung meines Lehrers war es meine Bindungen umzustellen und mich nicht mehr mit rechts sondern mit links nach vorne auf das Brett zu stellen); abends wieder tot ins Bett gefallen.

Fr, 20.2.: morgens direkt die nächste Unterrichtsstunde gehabt, danach freies Üben, erneutes einkaufen (mal wieder ohne den Almdudler zu bezahlen - was zum running gag des Urlaubs wurde), abends as usuall

Sa, 21.2.: das Fahren wurde schon besser, ab heute hat es sogar angefangen richtig Spaß zu machen; auf dem Heimweg Richtung Appartement hats die rechte Schneekette gesprengt und die linke vom Reifen gezogen (unser Vermieter hat sie den Abend noch gefunden); das abendliche Weggehen fiel ohne funktionstüchtige Schneeketten dann ins Wasser - zum Glück,siehe Sonntag!

So, 22.2.: dieser morgen hielt eine Überraschung für uns parat - auf dem Weg zum Skilift merkten wir, dass wir vorne links nen Platten hatten, jetzt hieß es Notfallkitt (der Golf hatte keinen Ersatzreifen) einsetzen und zusehen nen neuen Reifen aufzutreiben, aber sonntags is das so ne Sache und wir wollten den Abend auch wieder zurück nach Erlangen fahren; nach etlichen Stunden, ungezählten nervigen Anrufen beim österreichischen ADAC hatten wir endlich ne Tankstelle mit angrenzender Werkstatt ganz in unserer Nähe gefunden und bekamen einen gebrauchten Reifen; schnell was gegessen, dann noch schnell 2-3 Stündchen auf die Piste, anschließend Karten gekauft und ab ins Appartement, duschen, packen, Karten schreiben und Heimreise angetreten; nachts wieder daheim gewesen und noch Tage später Muskelkater gehabt!

Fazit: Ein (viel zu) harmonischer Urlaub, der im Großen und Ganzen viel Spaß gebracht hat und gerade wegen seiner kleinen und großen Pannen lange im Gedächtnis bleiben wird!
30.4.09 23:11


Langweile - und der klägliche Versuch sie zu vertreiben!

Die Überschrift sagt es ja schon, mir ist mal wieder langweilig und ich weiß nicht wie ich diesen Zustand ändern soll.
Immer wieder fange ich an etwas zu schreiben, aber so recht klappen will es nicht! Es könnte daran liegen, dass mal wieder eine der schönsten Zeiten des Jahres ist - eine Lernphase! Yeah - wie ich das liebe! Das Wetter is auch mies und sowieso ... alles doof!!

Wo ich gerade die letzten Einträge auf meinem Blog noch mal gelesen hab - ich war am 19.08. wieder im Phantasialand und leider war mal wieder Talocan gesperrt, die neue Attraktion! Das Ding war beim letzten Mal schon zu! *grummel* Wenigstens waren wir zum Abschluss des Tages noch in Köln was essen!

Ui, ich habe gerade auf http://www.fotocommunity.de/ eine Userin gefunden, die Petra Groos heißt und aus Siegen kommt und musste ihr erst mal ne Email schreiben. Nun bin ich doch mal gespannt, ob da was zurückkommt!

So, irgendwie schreib ich gerade Sachen wild zusammengeschustert auf - ich glaub, ich lass es der Übersichtlichkeit dann jetzt lieber noch weitere Sachen einzustreuen. ^^
4.9.08 18:09


Frohe Weihnachten, Prost Neujahr, Helau und Alaaf!

Lang is der letzt Eintrag her und Lust zum Schreiben hab ich eigentlich auch keine, aber was neues muss her.
Zu berichten gibt es eigentlich auch nix - die Welt dreht sich, die Zeit vergeht und ich lebe noch.
Es ist mal wieder Klausurenzeit und ich sitze in meinem Zimmer und muss lernen. Die dabei aufkommende Langeweile is ja auch nix neues mehr und so gehen die Dinge ihren Lauf...
Tja und wenns ganz gut läuft, sagt mir der Arzt morgen, dass ich nen Leistenbruch hab und operiert werden muss!
Die Pechsträhne will in letzter Zeit aber auch net enden ...
4.3.08 19:45


Schöne Vorweihnachtszeit - oder: nicht stressen lassen!

Die "schönste Zeit des Jahres" hat also mal wieder angefangen - von Weihnachtsfeeling ist bei mir aber noch nichts zu spüren! Weihnachtszeit - was ist das überhaupt - das warten auf den Tag mit den Geschenken??! Klar ist mir der christliche Hintergrund bekannt, aber mal ehrlich, einen guten Christen würde ich mich nicht gerade nennen (und meine Familie auch nicht)! Ich glaube eigentlich nicht mehr an diese Sachen – und warum dann Weihnachten feiern? – Naja wie schon gesagt, es gibt Geschenke und gutes Essen, alle sind gut drauf und haben sich im Normalfall auch gegenseitig lieb – und dabei soll das alles noch besinnlich und festlich sein! Aber genau da sind wir an dem Knackpunkt der Geschichte – die Sache mit der Liebe und der Festlichkeit! Früher als meine einen Großeltern noch lebten war Weihnachten was besonderes, da hat sich die ganze Väterliche Familie bei meinen Großeltern getroffen, zusammen gegessen (es gab immer das gleiche Essen – ich erinnere mich noch an jeden Gang und jeden Geschmack) und danach zusammengesessen und geredet! – Das war noch Weihnachten, aber jetzt bin ich an Heiligabend mit meinen Eltern alleine und am 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag geht es zu den anderen Großeltern zum Kaffeetrinken – irgendwie ist die Festlichkeit von früher weg, was vielleicht auch daran liegt, dass man die Feiertage als Kind ganz anders wahrnimmt! Im Großen und Ganzen fehlt mir jetzt einfach was und es bedeutet mir nicht mehr viel! Und das finde ich wahnsinnig schade! Wenn ich an Weihnachten denke, dann geht mir eher der Geschenke-Kauf-Stress durch den Kopf als die ruhigen Festtage! Wobei ich dieses Jahr echt gut in der Zeit liege - ich hab schon fast alle Geschenke zusammen! Aber wenig Zeit habe ich trotzdem – ich sollte Waschen, mein Zimmer putzen, meinen Praktikumsbericht endlich zuende schreiben und Sachen für den Rommelfasching organisieren! Außerdem ist nächste Woche Hausfest und darauf die Woche Flurfest, heute geh ich erst irgendwo was trinken und dann ins Kino, dann steht noch ein Weihnachtsmarktbesuch aus und gepokert hab ich auch schon lange nicht mehr! – Über diese Sachen will ich mich aber nicht beschweren, endlich ist mal wieder was los. Die letzte Zeit war irgendwie nicht so prickelnd! Ein bisschen Action kann echt nicht schaden!
Bleibt nur zu hoffen, dass es nach Weihnachten nicht wieder ruhig wird! Was ich an Silvester machen soll weiß ich nämlich noch nicht - so wie letztes Jahr muss echt nicht sein! Aber wo sind die Alternativen?!
Naja, erst mal die Vorweihnachtszeit überstehen und dann weitersehen! In diesem Sinne … nicht zu viele Plätzchen essen, um an Silvester noch in die Klamotten zu passen!
8.12.07 18:39


Trallala und Hopsassa!

Die Vorlesungszeit hat begonnen - endlich! *gg*
Die meisten werden mich für bescheuert halten, aber ich freuuuuuu mich! Nach so besch* "Semesterferien" (wer das Wort sagt und wirklich "Ferien" meint, sollte schon ma in Deckung gehen!) is das auch kein Wunder!
Dabei war meine Vorlesungsfreiezeit noch net ma die schlimmste. Einer guten Freundin ging/geht es gar net so gut! An dieser Stelle einen gaaaaaanz lieben Gruß in den hohen Norden!

Das neue Semester hat so angefangen, wie das alte aufgehört hat - nicht besonders spannend halt! Einziger Lichtpunkt is, dass ich jeden Freitag frei hab! *Jippi*

Was interessanteres is "Die lange Nacht der Wissenschaften" morgen. Da öffnen einige Firmen ihre Türen und man kann sich dort umsehen. Die genaue Route ist noch nicht festgelegt - außer einem Fixpunkt - Staedtler, an der Firma geht kein Weg vorbei (S T I F T E - ich will S T I F T E E E E *muhaha* )! ^^

Ansonsten würd ich ma sagen, geht das Leben seinen Gang - nervt mich hier und da, kann aber auch ma ganz unterhaltsam sein!
So long bis zum nächsten Monat!
19.10.07 22:12


Phantasialand!

Am 31.8. war ich mit einem Freund und einer Freundin im Phantasialand in Brühl bei Köln. Wir haben uns schon sehr früh morgens auf den Weg gemacht und waren dann auch eine Viertelstunde nach Öffnung des Parks vor Ort. Das Wetter war nicht gerade das Beste, aber genau das und dass in NRW zu dem Zeitpunkt keine Ferien mehr waren, haben dazu geführt, dass der Park fast menschenleer war. So musste man fast nie anstehen um auf ein Fahrgeschäft zu kommen. Da konnte man auch mal einfach im Wagen sitzen bleiben und noch ne Runde fahren! ^^
Ich war auf Dingern, auf die ich alleine nie und nimmer gegangen wäre und wo auch mal die eine oder andere Überzeugungsarbeit von Seiten meiner Freunde geleistet werden musste. Am meisten bei dem Free-Fall-Tower – im Normalfall hätten mich da keine zehn Pferde drauf bekommen, aber mitgegangen is mitgefangen! Im Vorfeld wurde gerätselt, wie hoch das Ding denn sei und ich hätte das so auf 30m geschätzt (aber ich hab nachgeschaut und es sind tatsächlich 65m!!!!! )! Naja, also rauf auf das Gerät und schön alles was wegfliegen könnte abgelegt – und auf ging es – erst mal mit Augen zu - dann Augen auf - und?! … ich hab es einfach nur geil gefunden! *gg* - Wir sind dann noch ein paar mal damit gefahren!
Tja und dann war da noch die „Black Mamba“ – da war die Schiene über dem Kopf und die Füße sind lustig in der Luft rumgebaumelt – und jo, das kleine Mäuschen hat ja dann nur nen Looping, zwei Schrauben, ne ziemlich krasse Abfahrt und noch son paar interessante Sachen gemacht! – Wie gut, dass da auch nicht so viel loswar, dass wir da auch gleich ein paar mal gefahren sind! ^^
Zum Abschluss des Tages sind wir noch mal zum Free-Fall-Tower und waren die allerletzten, die noch mitfahren durften. Da sind dann auch ein paar Angestellte mitgefahren und diesmal nicht im dunkeln wie sonst, sondern bei Festbeleuchtung – im ersten Moment fand ich das gar nicht so doll, aber wie immer hat mich die Fahrt eines besseren belehrt! *gg*
Und weil es allen so nen Spaß gemacht hat, durften wir gleich noch mal fahren!
Danach ging es dann aber wieder nach Hause!

Den darauf folgenden Montag bin ich dann auch wieder nach Erlangen gefahren und ja seitdem bin ich hier und versuche zu lernen – was bei dem miesen Wetter echt nicht leicht is! Das Wetter macht mich depri und so kann ich einfach nicht gescheit lernen – ich brauch Sonne! Bei dem Düsteren draußen will ich nur wieder in mein warmes kuscheliges Bettchen und am liebsten nicht alleine – will jemanden zum Knuddeln …
10.9.07 13:40


Praktikum und andere Nebensächlichkeiten!

Die letzten drei Wochen hab ich mein Grundpraktikum bei der Firma Benteler in Weidenau zuende abgeleistet. Das waren drei Wochen, in denen ich spätestens um 4.30 Uhr aufstehen musste und mich dann bis 14 Uhr schön dreckig machen durfte!
Die Leute waren aber super nett und so ließ es sich im Betrieb gut aushalten! Zuhause war ich dann aber auch recht fertig und hatte auf nichts und niemanden mehr Lust!
Letzten Dienstag (21.8.) is mir dann auf der heimfahrt von Bentelers auch noch son Assi hinten ins Auto gefahren – laut Gutachter ein Schaden von mindestens 2.000 €, genaueres wird sich aber erst bei der Reparatur herausstellen - und die beginnt morgen! Dann bin ich mein Autolein wahrscheinlich ne ganze Woche los – wenigstens kann ich mit dem Auto von meinem Vater fahren, aber damit komm ich nicht so besonders klar!

Ein bunter Farbklecks im Alltag war dann die Wendener Kirmes letztes Wochenende – da war ich mit nem Freund und ner Freundin. Wir waren auf dem einen oder anderen Karussell und hatten unseren Spaß! Aber so was krasses wie auf dem „Break Dancer“ hab ich noch nie erlebt – die Platte mit den Wagen hatte noch nicht ansatzweise aufgehört zu rotieren, da sind die Leute wie die Bekloppten auf die Dinger zugerast. Vor uns hat sich dann auch erst ma einer schön auf die Fresse gelegt!
Es war dermaßen unmöglich sich ein Wagen zu erobern, so dass wir drei Anläufe gebraucht haben – wie gut dass überall Schilder mit „Die Platte erst betreten wenn sie vollständig steht“ standen …. !
Diesen Freitag hat dann ne Freundin in ihren Geburtstag gefeiert und ich konnte noch mal ein paar altbekannte Gesichter sehen!

In der langen Zeit vor meinem Praktikum hab ich ziemlich viel erlebt, was ich nicht mehr alles rekonstruieren will – nur ein paar Eckdaten: 2mal Kino, 2 Sommerfeste, 1 Klausur, mehrmals Rommelkino, mehrere Fernsehabende, 1 Straßenfest (ganzes Wochenende), 2mal Bar…!
26.8.07 19:49


 [eine Seite weiter]